Schlagwort-Archive: Zuckerfreie Ernährung

Kinder und Zucker

Mit der Kleinkindernährung ist es schon ein Kreuz, wie macht man es richtig zwischen Vorbild, Genuss und Gesundheit.

Ich habe heute mal gewogen, mit wieviel Zucker das Kakaopulver früh zu Buche schlägt. Er trinkt gern Kakao und kriegt den auch früh, den Rest des Tages gibt es Milch und Wasser. Für mich war, wichtig, wieviel Zucker ich noch für das Vesper übrig habe. Um so größer war der Schock. Für zwei Tässchen leckeren Kakao ist die Tagesration Zucker von 15g schon aufgebraucht. Da kommt aber noch die Marmelade drauf. Und gevespert haben wir auch nicht.

Ganz umstellen werd ich nicht. Der Kakao wird wohl ab jetzt ein bisschen dünner gemacht. Und ich werde Varianten suchen, das Vesper zuckerfrei zu gestalten. Davon ausgenommen ist gemeinsames Familienkuchenessen. Aber eben nicht jeden Tag. Heute gab es Eierkuchen, der ist schon laut Rezeptbuch zuckerfrei. Mein Kompromiss ist Zuckerrohrmelasse auf die Eierkuchen, das ist ein bisschen süß. Außerhalb der Zuckerrechnung zähle ich unbehandeltes Obst, was gekaut werden muss. Dort ist es wie bei Nüssen, wir sind satt bevor wir dick werden, weil durch das Fruchtvolumen unser Sättigungsgefühl ganz gut funktioniert. Und es ist noch keiner an zuviel Obst und Gemüse gestorben. Die Saison ist ja zum Glück auch grad gut für ein reichhaltiges Obstangebot. Und schon sind wir bei weiteren zuckerfreien Möglichkeiten angelangt: weißer Joghurt mit frischem Obst (auch süß durch das Obst, Müsli schmeckt kleineren Kindern eher nicht), Butterbrot / Wurstbrot / Käsebrot oder Knusperfilinchen. Und mehr Ideen sammle ich noch.

Und dann gehen wir doch von Zeit zu Zeit mal Eis essen, das schmeckt nicht nur den Kindern, sondern eben auch uns Eltern.

Advertisements